Was nun?

Vorgestern habe ich endlich die Rohfassung meines im November begonnenen NaNo-Krimis zu Ende geschrieben. Sehr roh, dieser Text freut sich sehr auf eine gründliche Überarbeitung. Inzwischen hat er rund 75K Wörter, und ich denke, mit all den Ergänzungen, die notwendig sind, könnten es knapp 100 werden – ich schreibe oft sehr knapp, und ich weiß, dass ich noch jede Menge nackter Dialoge darin habe, die sehr viel mehr Atmosphäre brauchen.

Aber nicht gleich, ich brauche wirklich Abstand von diesem Ding, nachdem mich die letzten 25K viermal soviel Zeit gekostet haben wie die ersten 50.

Ich könnte eines meiner beiden anderen Manuskripte überarbeiten – oder etwas ganz Neues schreiben. Sicher nicht noch einen Krimi. Ich lese sie gerne, aber zwei waren erst einmal genug. Vielleicht später, falls meine Kommissarin mal LeserInnen findet, die mehr von ihr möchten.

Mal sehen. Es wird Sommer, bald, und da wartet noch sehr viel.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s